Seminare

stift melk 006Publishing braucht Know-How – vor allem in den heutigen Zeiten, wo sich die Technologie-Zyklen im Halbjahres-Takt abwechseln und die digitalen Produktformen sich schneller entwickeln als jemals zuvor. Deswegen ist es ein fester Teil unseres Leistungsspektrums, Fortbildungen zu allen Bereichen des digitalen Publizierens anzubieten – von Produkt-Konzeption und Portfolio-Entwicklung über die Umsetzung und Produkt-Entwicklung bis hin zur digitalen Vermarktung und strategischen Themen.

Wir bieten unsere Seminare im offenen Programm unserer Seminarpartner, der Akademie der Deutschen Medien und der XML-Schule an. Alle Angebote können neben den hier aufgeführten Terminen selbstverständlich auch zur Durchführung in Ihrem Unternehmen gebucht werden. Gerne konzipieren wir neben dem offenen Seminarprogramm auch jede Art von individuellen Varianten mit Themenschwerpunkten nach Ihren Bedürfnissen – kommen Sie dazu jederzeit direkt auf uns zu!

 

Aktuell bieten wir in Zusammenarbeit mit der Akademie der Deutschen Medien folgendes Seminarprogramm an:

 

Augmented Reality, Virtual Reality und 360°-Videos – Innovative Technologien für neue Content-Formate
Augmented Reality ist von einer industriellen Nischenanwendung zu einer marktfähigen Produktform geworden: Erste Produkte wie „Pokémon Go“ haben erfolgreich den Consumer-Markt erobert. Im Bereich Virtual Reality entstehen – dank endlich marktfähiger Hardware – immer konkretere Ansätze für  zukunftsfähige Produktmodelle. Und die technisch relativ einfach realisierbaren 360-Grad-Videos verbreiten sich über soziale Netzwerke als neues Content-Format. Doch nur wenn die AR/VR-Angebote dem Kunden einen echten Mehrwert bieten, professionell realisiert sind und störungsfrei funktionieren, werden sie tatsächlich genutzt. Wie also gelingt es, Produkte mit Augmented Reality und Virtual Reality zum Leben zu erwecken? Aus welchen Technologien setzen sich solche Anwendungen zusammen? Und welche konkreten Einsatzmöglichkeiten gibt es für Medieninhalte? Das Seminar vermittelt einen kompakten Überblick über die Themen Augmented Reality, Virtual Reality und 360-Grad-Videos. Die Teilnehmer erfahren, wie sie diese Technologien effizient für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Produkte, Vermarktungskonzepte und Service-Modelle nutzen können.
Termin: 10.03.2017

 

Business Development Manager ADM – Ein Intensivkurs mit Zertifikat
Ob E-Books, Apps, Portale, Agenturdienstleistungen oder Veranstaltungen – die Weiterentwicklung bestehender und die Erschließung neuer Geschäftsfelder ist für Medienunternehmen zum zentralen Wettbewerbsfaktor geworden. Das Know-how von Business Development Managern ist hierbei unverzichtbar. Sie analysieren neue Märkte und veränderte Kundenbedürfnisse, entwickeln auf dieser Basis Geschäftsideen und setzen sie ziel- und ergebnisorientiert um. Wesentlich ist dabei nicht nur ein Gespür für Produkt- und Vermarktungstrends im Publishing-Business, sondern auch der sichere Einsatz von Management-Methoden – von der Business Model Generation bis hin zum Innovationsmanagement. Der Intensivkurs der Akademie setzt genau hier an und vermittelt – zugeschnitten auf die aktuellen Anforderungen in Medienunternehmen – die wichtigsten Methoden der Geschäftsmodell- und digitalen Portfolioentwicklung. Der Zertifikatskurs vermittelt die wesentlichen Methoden und Tools, die Business Development Manager in Medienunternehmen heute benötigen. Die Teilnehmer erfahren, wie sie die (digitalen) Strategien ihrer Unternehmen weiterentwickeln und systematisch neue Geschäftsfelder – v. a. auf digitalen Märkten – erschließen können. Die Absolventen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme das Zertifikat „Metadaten Manager ADM“, das die erworbene Zusatzqualifikation dokumentiert.
Termin: 27.03. – 31.03.2017

 

Crashkurs E-Books – EPUB, Mobipocket/KF8, PDF und Enhanced E-Book-Formate
Egal ob bei E-only-Projekten, bei der Backlist-Konvertierung oder der parallelen Produktion von gedruckten Titeln und ihrer E-Book-Variante: Wer E-Books effizient herstellen möchte, muss nicht nur über die Funktionalitäten der Lesegeräte Bescheid wissen, sondern auch die marktrelevanten Formate genau kennen. Neben den Standards EPUB 2.0/3.0 und PDF bieten zum Beispiel Amazon mit KF8 und Apple mit iBooks Author (proprietäre) E-Book-Formate an. Doch welche Vor- und Nachteile bieten die unterschiedlichen Formate jeweils aus Kunden- und Verlagssicht? Welches Format eignet sich für welchen Content? Welche Reichweiten sind mit KF8 & Co. verbunden? Und wie sehen die Produktionsprozesse üblicherweise aus? Das Seminar zeigt, worauf es bei der Herstellung von E-Books ankommt. Die Teilnehmer erhalten einen praxisnahen Überblick über alle aktuellen E-Book-Formate sowie über deren Vor- und Nachteile aus Kunden- und Verlagssicht. Zudem werden die üblichen Produktionsworkflows für die Backlist-Konvertierung und die Erstellung von Novitäten anhand von Beispielen dargestellt.
Termin: 13.02.2017

 

Crashkurs EPUB3 – E-Books mit HTML5
Das E-Book-Format EPUB3 bietet gegenüber den Vorgänger-Formaten deutlich erweiterte Möglichkeiten für Gestaltung, Typografie und die Integration von komplexen Produktinhalten. Durch die einfache Einbindung von Multimedia-Content und interaktive Funktionen lassen sich E-Books erstellen, die einem Online-Produkt oft ähnlicher sind als einem Buch. Im internationalen Markt nutzen viele große Fachverlage diese Möglichkeiten, um ihren Lesern Inhalte responsiv und barrierefrei zur Verfügung zu stellen. Dabei kommen dieselben Technologien zum Tragen, mit denen auch Web-Anwendungen in HTML5 arbeiten. Sie bilden – richtig eingesetzt – die Basis für eine Vielzahl von Digitalmedien, die für Verlage aktuell relevant sind, z. B. für Apps und interaktive Browser-Anwendungen. Der Crashkurs vermittelt einen Überblick über die Möglichkeiten, die die Web-Technologie HTML5 und das E-Book-Format EPUB3 für Verlage bieten. Die Teilnehmer erfahren, wie der Stand von Markt und Technik ist, welche Produkte sich mit HTML5/EPUB3 realisieren lassen und wie sie auf dieser Basis ihr Digitalmedien-Portfolio aufbauen können.
Termin:
06.10.2017

 

E-Book-Produktion optimieren
Fast jeder Verlag hat bereits erste, teils sogar umfassende Erfahrungen mit E-Books gesammelt. Doch beim Übergang von den ersten Pilotprojekten in eine effiziente Serienproduktion stoßen viele Unternehmen mit ihrer E-Book-Produktion an Grenzen. Denn ein einmal aufgesetzter Workflow kann für die niedrigen Margen bei E-Books langfristig zu teuer sein. Und nicht immer ist der erste Dienstleister auch der beste. Zudem stellt die interne Prozesskette für digitale Medien ganz eigene Anforderungen und die Qualitätssicherung über die vielen Endgeräte und Anwendungen hinweg bleibt dauerhaft eine Herausforderung. Wie können Verlage diese Optimierungsthemen erfolgreich angehen? Wie können sie in der Produktion durch intelligente Prozesse zur Wertschöpfung im eigenen Digitalbereich beitragen? Das Seminar vermittelt anhand von Best Practices wie die Herstellung von E-Books optimal zu gestalten ist. Der Fokus liegt dabei auf den Bereichen Produktionstools, Dienstleister-Steuerung, Datenaufbereitung und Qualitätssicherung. Die Teilnehmer erarbeiten für ihre konkreten Produktionsszenarios Wege, um E-Books kosteneffizient, schnell und qualitativ hochwertig anbieten zu können.
Termin:
24.11.2017

 

Innovative Geschäftsmodelle entwickeln – Ein Schnelleinstieg zu Canvas, Design Thinking & Co.
Zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle gibt es eine Vielzahl an Methoden – von Canvas über Design Thinking bis hin zu Co-Creation. Hieraus den für das eigene Unternehmen besten Ansatz zu wählen, fällt oft nicht leicht. Dabei sind die strukturierte Entwicklung und Umsetzung neuer Business Modelle der Schlüssel für nachhaltigen Geschäftserfolg: So ist Amazon ohne Buchhandlung zum größten Buchhändler aufgestiegen, WhatsApp hat den milliardenschweren SMS-Markt aufgerollt und Google erwirtschaftet mehr Anzeigenerlöse als alle Verlage zusammen. Heißt: Mit einem auf die Digitalisierung angepassten Geschäftsmodell, das den Kunden im Fokus hat, prägen diese Unternehmen heute den Markt. 
Das hat Auswirkungen auf traditionelle Unternehmen: Sie stehen vor der Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle zu optimieren und flexibel auf den Markt zu reagieren. Welche Wege es hierfür gibt und welche Möglichkeiten die hiesigen Unternehmen haben, zeigen wir Ihnen in diesem Seminar: vermittelt werden praxisorientierte Methoden zur Analyse, Entwicklung und Optimierung von Geschäftsmodellen. Die behandelten Tools und Techniken können sofort eingesetzt werden, so dass sich neue Ideen im eigenen Unternehmen schneller prüfen und Entscheidungen fundierter treffen lassen. Die Teilnehmer erhalten einen Leitfaden, um Geschäftsmodelle künftig noch effizienter analysieren, bewerten und umsetzen zu können.
Termin: 28.04.2017

 

Kundenanalyse 4.0 – Kundendaten analysieren und gewinnbringend einsetzen
Wissen Sie eigentlich, welche Informationen über Ihre Kunden Ihnen heute schon zur Verfügung stehen? Und wenn ja, welche davon in Ihrem Unternehmen genutzt werden? In Zeiten fortschreitender Digitalisierung hinterlässt der Kunde – ob in Social Networks, Suchanfragen oder Kauftransaktionen – so viele Daten wie nie. Hinzu kommen ohnehin gespeicherte Kennzahlen und Informationen aus Marketing, CRM-Systemen und Vertrieb. Der bewusste Umgang mit dieser Datenvielfalt – Stichwort Big Data – wird dadurch zu einer immer größeren Herausforderung. Doch wer ist „der Kunde“ eigentlich und welche Bedürfnisse hat er? Welche Daten lohnt es sich zu sammeln und wie lassen sie sich aufbereiten? Und wie lässt sich die Zielgruppenansprache optimieren und der Kunde über passgenaue Angebote dauerhaft ans Unternehmen binden? Nur wer das Kundenverhalten analysiert und den Austausch mit dem eigenen Kunden sucht, kann die wirklich relevanten Schlüsse für Marketing und Produktentwicklung ziehen. Das Seminar vermittelt Methoden zur Kundenanalyse in Zeiten von Big Data. Die‘ Teilnehmer erfahren, wie sie relevante Daten sammeln, analysieren und auswerten und so als Grundlage für die Entwicklung markt- und kundenorientierter Produkte und Services einsetzen können.
Termin: 06./07.12.2017

 

Metadaten Manager ADM – Ein Intensivkurs mit Zertifikat
Die Auffindbarkeit – Stichwort Discoverability – von Büchern, Apps und Zeitschriften entscheidet über ihren Verkaufserfolg. So resultieren alleine bei Büchern rund 60 Prozent der Absätze – bei den E-Books deutlich mehr – daraus, dass die Titel bei der Online-Recherche sichtbar werden. Damit Ihre Produkte unter den Tausenden von Konkurrenzangeboten tatsächlich gefunden werden, gilt es passende Metadaten zu hinterlegen, die bestenfalls auch SEO-optimiert sind. Denn je aussagekräftiger Titel, Autor, Veröffentlichungsdaten und inhaltliche Stichwörter und je relevanter die Keywords sind, desto schneller und einfacher finden potenzielle Kunden dieProdukte im Internet und in Online-Shops. 

Aufgrund dieser enormen Bedeutung sollten alle Abteilungen in die Erstellung und Pflege der Metadaten einbezogen werden – vom Lektorat bis zum Vertrieb. Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie die Discoverability Ihrer Produkte mit einem strukturierten und gepflegten Metadaten-Management erhöhen und so die Absätze steigern können. Der Intensivkurs vermittelt alle notwendigen Kompetenzen für ein erfolgreiches Metadaten-Management in der Praxis – von der Erstellung der Daten über die Daten- übertragung an den Handel bis hin zum zielgerichteten und SEO-optimierten Einsatz auf den eigenen Websites. Im Anschluss an das Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, eine Metadaten-Strategie für ihr Unternehmen zu erstellen und umzusetzen. Die Absolventen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme das Zertifikat „Metadaten Manager ADM“, das die erworbene Zusatzqualifikation dokumentiert.
Termin: 24.04. – 26.04.2017

 

Produkt- und Content-Manager ADM – Ein Intensivkurs mit Zertifikat
Medienunternehmen und Agenturen bespielen mit ihren Inhalten heute ganz unterschiedliche Kanäle – von der Zeitschrift bis zum Online-Portal, vom TV-Sender bis zur Community im Web. Um medienübergreifend hohe Qualität zu garantieren und zugleich Komplexität und Kosten im Griff zu behalten, ist ein professionelles Content Management unverzichtbar. An der Schnittstelle von Redaktion und Technik ist für eine erfolgreiche Content-Strategie dabei fundiertes Know-How rund um alle Prozesse und Technologien Voraussetzung. Der Intensivkurs vermittelt alle notwendigen Kompetenzen für ein erfolgreiches Content Management in der Praxis – von der Datenhaltung und -strukturierung bis hin zur effizienten Steuerung von Redaktionsprozessen, zum Beispiel für Websites und Portale. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die Content-Strategie ihres Unternehmens erfolgreich umzusetzen. Die Absolventen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme das Zertifikat „Produkt- und Content-Manager ADM“, das die erworbene Zusatzqualifikation dokumentiert.
Termin: 03.07. – 07.07.2017

 

Smart Content, Smarte Produkte – Mit besseren Inhalten mehr verkaufen
Paid-Content-Angebote sind nur dann erfolgreich, wenn sie dem Nutzer – gegenüber kostenlosen Inhalten im Netz – einen besonderen Mehrwert bieten. Hierzu gehören z. B. bessere Suchfunktionen als bei Google & Co., intelligente Content-Zugänge, die optimale Unterstützung von Arbeitsprozessen und die Individualisierung von Content und Funktionen. Drei Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein: Das Angebot sollte am Nutzer ausgerichtet sein, der Content dazu passen und die richtige Technologie gewählt werden. Erst auf dieser Basis lässt sich Content mit Eigenschaften wie ‚vernetzt‘, ‚interaktiv‘ oder ‚personalisiert‘ versehen und erfolgreich monetarisieren. Doch welche Modelle gibt es für intelligenten, vernetzbaren Content? Wie lassen sich mit semantischen Techniken Nutzen und Auffindbarkeit von digitalen Produkten verbessern? Worauf kommt es bei der Erstellung von Smart Content an? Und welche Geschäftsmodelle versprechen wirtschaftlichen Erfolg? Das Seminar zeigt, wie Inhalte medienneutral aufbereitet, systematisch mit Mehrwerten für die Online- bzw. Mobile-Nutzung versehen und erfolgreich monetarisiert werden können. Die Teilnehmer lernen zudem die Erfolgsfaktoren für die effiziente Umsetzung von Smart Content und smarten Produkten im Unternehmen kennen.
Termin: 29./30.05.2017

 

Strategische Programmplanung – Gedruckt und digital
Das Printprogramm optimieren, das digitale Portfolio ausbauen und sogar um mobilen Content erweitern – die strategische Programmplanung ist heute wichtiger als je zuvor. Denn um in umkämpften Märkten erfolgreich zu sein, gilt es die aktuelle Marktsituation richtig einzuschätzen und das Programm zukunftsorientiert am Bedarf der Zielgruppen auszurichten. 
Doch was sind die Stärken und Schwächen des eigenen Portfolios – und wie können Sie es strategisch weiterentwickeln und optimieren? Welche aktuellen Themen-, Produkt- und Technologietrends gilt es zu berücksichtigen? Und welche KPIs/Messgrößen stehen Ihnen für eine realistische Bewertung Ihres Programms zur Verfügung? Erfahren Sie, wie Sie Ihr Programm so planen, dass es exakt auf den Bedarf Ihrer Zielgruppen abgestimmt ist und flexibel an Marktveränderungen angepasst werden kann. Das Seminar vermittelt die zentralen Faktoren und Tools einer systematischen und strategisch orientierten Programmplanung in Print und digital. Im Mittelpunkt stehen Markt- und Portfolioanalyse, Produktplanung und Geschäftsmodellentwicklung, Budgetierung und Controlling sowie Projektsteuerung.
Termin: 27.06 – 29.06.2017

 

Web oder App? Digitale Content-Produkte entwickeln und umsetzen
Von der klassischen Mobile-App über Online-Datenbanken und Web-Anwendungen bis hin zu Flatrate- und Streaming-Modellen – Unternehmen können ihre Kunden über verschiedene mobile Anwendungen auf Smartphones und Tablets erreichen. Die damit verbundenen Herausforderungen sind groß. Denn neben immer neuen Technologien und Devices müssen die sich stetig verändernden Nutzungsgewohnheiten der Kunden bei der Entwicklung innovativer Produkte berücksichtigt werden. Erhalten Sie in diesem Seminar Antworten auf die praktischen Fragen, die sich mit neuen mobilen Mediengattungen stellen – von Software-Entwicklung und Projektmanagement über inhaltliche Konzepte bis hin zu mobilen Geschäftsmodellen.
Termin: 04./05.05.2017

 

Die Veranstaltungen der Akademie der Deutschen Medien finden in München in den Räumen des Literaturhauses statt (Salvatorplatz 1, 80333 München).

 

In unserer Kooperation mit der  XML-Schule werden folgende Seminare angeboten:

 

App-Projekte: Kompaktkurs für Verlage und Corporate Publisher
Seit dem Boom von Smartphones und Tablet der großen Anbieter Amazon, Apple und Google ist ein App-Angebot auch ein Thema für die Verlagsbranche geworden. Bevor die fertige Verlags-App jedoch den Weg in die App-Stores finden kann, bringt ein App-Projekt vielfältige Herausforderungen mit sich: Vom Grundkonzept über die Wahl der optimalen Technologie und des besten Umsetzungspartners und der Projektsteuerung unterscheiden sich App-Projekte noch einmal deutlich von anderen Software-Projekten. Das Seminar hilft Ihnen dabei mit konkreten Erfahrungen aus App-Projekten.
Termine: 16./17.11.2017

 

E-Books konzipieren und produzieren
Das Seminar stellt die unterschiedlichen E-Book-Formate wie EPUB, Mobipocket/KF8 und enhanced E-Books für die Plattformen von Amazon, Apple, Google und anderen Anbietern ausführlich vor und stellt die Möglichkeiten dieser Formate dar. Weitere Themen sind u.a. das Definieren von Qualitätsstandards oder der Aufbau von effektiven Produktionsszenarien.
Termin: 08./09.06.2017

 

E-Book-Produktion für Fortgeschrittene
Beim Produzieren von E-Books mit dem Standard-Format ePUB stellen sich in der Praxis immer wieder anspruchsvollere Aufgaben bei der Übertragung von Bestandteilen der Print-Produkte. Das Seminar gibt für typische Themen einen Überblick zu Lösungswegen und ist gleichzeitig offen für Fragestellungen aus der Produktionspraxis der Teilnehmer.
Termin: 28./29.09.2017

 

Enhanced eBooks mit EPUB3: Möglichkeiten und Grenzen
Mit EPUB3 ist im Herbst 2011 die jüngste Version des verbreitetsten Branchenstandards für E-Books veröffentlicht worden, zu der es zunehmend mehr Unterstützung in den EPUB-Plattformen gibt. Der neue Standard erweitert EPUB um zahlreiche Möglichkeiten für neue Produktfeatures, deren Einsatz jedoch genaue Kenntnis um die Rahmenbedingungen der Reader-Plattformen erfordert. Das Seminar ist als 2-Tages-Seminar organisiert, am ersten Tag werden die EPUB3-Features exemplarisch erläutert und demonstriert. Der zweite Tag beinhaltet die praktische Umsetzung von EPUB3 anhand eines Musterproduktes. Die beiden Seminartage sind aufeinander aufgebaut, können aber auch separat gebucht werden.
Termin: 08./09.03.2017

 

Gestaltung und Typographie für EPUB-eBooks mit CSS
Beim Angebot von E-Book-Dateien im EPUB-Format spielt Layout und Gestaltung für den Eindruck beim Endkunden eine entscheidende Rolle – gleichzeitig besitzt das EPUB-Format spezifische Anforderungen bei der Umsetzung im zugrundeliegenden CSS. Im Seminar lernen die Teilnehmer anhand von Beispielen aus der Praxis, welche Möglichkeiten dabei zur Verfügung stehen, welche Besonderheiten die einzelnen E-Book-Reader bei der Darstellung haben, und wo die Grenzen der Layout-Gestaltung liegen. Der Themenkatalog kann und soll durch Fragestellungen aus der Praxis der Teilnehmer ergänzt werden; das Seminar ist als Hands-On-Workshop konzipiert, die praktische Umsetzung einer CSS-Gestaltung steht im Vordergrund.
Termin: 14.07.2017

 

Die Veranstaltungen der XML-Schule finden in München in den Räumen des ISM Schulungscenter statt (Fürstenrieder Straße 272a, 81377 München). Alle Seminare können auch als Inhouse-Veranstaltungen gebucht und auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden.