Digitale Geschäftsmodelle und weitere Seminare schon ab dem 9.2.

Digitale Geschäftsmodelle und weitere Seminare schon ab dem 9.2.

Zusammen mit der Akademie der Deutschen Medien bieten wir ein breites Angebot an Seminaren an. Vom Zertifikatskurs für Business Developer über digitale Geschäftsmodelle bis zu enhanced eBooks und Apps.
Alle Seminare können auch als Inhouse-Seminar gebucht werden.

Einen Überblick der wichtigsten Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Mehr

Das Sachbuch für Kinder: die App als Experimentierkasten

Das Sachbuch für Kinder: die App als Experimentierkasten

Im letzten Blogbeitrag haben wir auf die Nutzung des Internets und der mobilen Geräte durch Jugendliche hingewiesen und dass Tablet und Smartphone immer wichtiger sind. Was sind die Folgerungen für Kinderbücher, wenn es um Sachthemen geht? Denn enzyklopädisches Wissen wird an Bedeutung abnehmen, wenn es denn für Kinder je bedeutend war. Vielleicht waren die vielen Lexika in früheren Zeiten für Kinder auch nur noch ein Reflex auf die Tradition der Enzyklopädisten, der längst nicht mehr die Wirklichkeit der Jugend erfasst hat. Wenn die Fülle an Informationen alle zwei Jahre verdoppelt wird, helfen lexikalische Strukturen

Mehr

Jugendliche und das Netz

Jugendliche und das Netz

Die Jugendlichen sind die Zielgruppen von morgen. Interessant für Medienunternehmen ist natürlich die Frage, was sich für künftige Angebote ändern muss. Hierzu lässt sich anhand von Studien über Jugendliche folgendes feststellen:

” Ab 10 Jahren sind fast alle Kinder im Internet unterwegs.” konstatiert die Studie der Bitkom. Und ab dem Alter von 12 Jahren

Mehr

Same procedure – wie erreiche ich die Kunden 2015?

Same procedure – wie erreiche ich die Kunden 2015?

Und wie jedes Jahr wollen wir uns nach all den guten Vorsätzen – ja, der Begriff Diät wird wie immer ab dem 1.1. und vor der Badesaison am häufigsten gegoogelt – dem zuwenden, was auf uns zukommen wird. Wir wagen uns wie immer weit aus dem Fenster: Der FC Bayern wird deutscher Fußballmeister, Apple bringt das iPhone 7 auf den Markt und der Papst bleibt auch 2015 noch im Amt.

Nachdem wir letzte Woche schon einen groben Überblick gegeben haben, heute Linktipps mit dem Schwerpunkt Kundenanalyse und direkter Vermarktung an den Kunden. Denn dies ist eine der Hauptaufgaben der Verlage für 2015.

Mehr

Mobile Publishing: Update 2014 und Ausblick 2015

Mobile Publishing: Update 2014 und Ausblick 2015

Die Jahreswende ist wie üblich die Zeit zur Rückschau auf das alte Jahr und für die Prognosen fürs neue Jahr. Und auch wir fragen uns natürlich, welche Trends 2015 bestimmen werden, welche Tendenzen kontinuierlich weiter für Entwicklungen sorgen werden, und wo am Ende die Disruption zuschlagen wird. Für unser Neujahrs-Update verwenden wir nicht wie sonst die Struktur unserer Publikation, sondern fragen, was war, was bleibt und was kommt:

Mehr

Vom Portal zur Zeitschrift

Vom Portal zur Zeitschrift

Gelegentlich trifft einen ja auch im Medienbereich die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen. Etwa, wie jüngst geschehen, wenn der Gruner + Jahr Verlag massive Stellenstreichungen bei seinen Haupttiteln Brigitte und GEO verkündet. Und anderen Ortes immer wieder neue, erfolgreiche Zeitschriften gegründet werden. Nun auch von Portalen und nicht nur von klassischen Verlagen. Strebt am Ende alles wieder zurück zum Print? Oder was bedeutet der Trend?

Mehr

7 Tipps für die Appentwicklung

7 Tipps für die Appentwicklung

Brauche ich heute eigentlich noch eine App? Oder reicht der auf mobile Geräte optimierte Zugang zum Netz? Für klassische Contentanbieter eine zentrale Frage. Zum einen wird dies sicher mit der Einschätzung zusammenhängen, ob man es mit dem eigenen Angebot schaffen wird, zu den 25-30 Apps zu gehören, die der eigene Kunde installiert hat und häufig nutzt. Dass der Job nicht einfacher geworden ist bei durchschnittlich 48.000 Appdownloads weltweit in der Minute, liegt auf der Hand. Aber mit einem spitzen, guten Angebot soll man die Hoffnung nie aufgeben. Eric Blattberg hat auf digiday einige Fehler bei der Appentwicklung von Newsanbietern aufgelistet und damit die aktuelle Debatte um Web-Apps oder den mobilen Zugang zum Web bereichert. Lesenswert ist in dem Zusammenhang auch der Vergleich der Appentwicklung mit dem Bau eines Hauses von Kyle Richter. Auf die Frage, was denn eine App kostet, sollte man Preisangaben mißtrauen, die von der Stange kommen.

Die Liste unserer Empfehlungen auf diesem Blog zum Thema Apps ist lang.

Mehr