Siri für alle, Abos im Appstore: was Apple plant

Siri für alle, Abos im Appstore: was Apple plant

Letzte Woche fand in San Francisco mit der WWDC die jährliche Entwicklerkonferenz von Apple statt. Stets werden dort die aktuellen Neuigkeiten aus der Produktwelt vorgestellt und die Weichen für das nächste Jahr der Software-Entwicklung gestellt. Was erwartet Nutzer und Kunden des Apple-Ökosystems? Auf welche Innovationen können sich App-Entwickler und Content-Anbieter einstellen? Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Trends der WWDC:

Mehr

eBook-Markt – quo vadis?

eBook-Markt – quo vadis?

Die jüngsten Zahlen zum eBook-Markt berichten von Stagnation, in den USA und in Deutschland. War es das? Ein genauer Blick auf den Markt lohnt sich. Denn die zentrale Frage ist, ob man jetzt in einem stagnierenden Markt die Prozesse optimiert und Kosten reduziert oder ob man weitere Innovationen in einem wachsenden Markt planen sollte. Die Diskussion zwischen Jason Illian und Chris Meadows kreist um die Frage, warum bei eBooks die Innovationen fehlen. Amazon beherrscht in den USA den Markt und hat keinen Anlass für große Investitionen, denn die Verlage und Wettbewerber sind noch langsamer in einem Geschäft, das unter 1% ausmacht im Gesamtportfolio. Und: Will der Kunde hier überhaupt Innovationen? 

Mehr

Wie Inhalte intelligent werden – Smart Content und Smart Data

Wie Inhalte intelligent werden – Smart Content und Smart Data

In Vorbereitung zu unserem Seminar Smart Content hier schon mal eine Einstimmung auf das Thema. Die Konferenz Smart Data letzte Woche in der Akademie hat einmal mehr gezeigt, dass nicht Big Data das Thema der Verlage sind, sondern Smart Data. Und für Medienunternehmen sind Smart Data immer verknüpft an den Content, den sie anbieten. Eine Schnellumfrage auf der Konferenz zeigte, dass

Mehr

Selfpublishing – eine Zwischenbilanz

Selfpublishing – eine Zwischenbilanz

Vor über vier Jahren haben wir zum ersten Mal über Selfpublishing berichtet und zum Test innerhalb eines Tages die wichtigsten Blogbeiträge als Buch veröffentlicht (als eBook in den verschiedensten Formaten und über CreateSpace in gedruckter Version). In den USA ein Trend wurde es in Deutschland von den meisten Verlagen belächelt. Und heute?
Es gibt schon im dritten Jahr einen Selfpublishing-Day mit zahlreichen Sponsoren und die Self-Publisher-Bibel informiert die Autoren über jedes Detail. Mark Coker ist mit seiner Analyse des Marktes auf Smashword nicht mehr alleine und Studien wie die von BoD oder der Ableger des buchreports zum Indie-Publishing belegen das Interesse am Markt. Und das hat gute Gründe.

Mehr

Start-ups aus Indien: das Beispiel Juggernaut

Start-ups aus Indien: das Beispiel Juggernaut

Nicht nur in Deutschland sprießen jedes Jahr neue Startups in der Verlags- und Medienbranche aus dem Boden. Sie versuchen, aus dem Schwung der Digitalisierung ihr ganz eigenes Modell für ein unwiderstehliches Angebot für den Kunden zu entwickeln. Und viele scheitern: am Geschäftsmodell, an der Kundenakzeptanz und manchmal schlicht an sich selbst. Auf unserer letzten Seminarreise nach Indien haben wir uns mit Juggernaut ein Modell für digitales Lesen angesehen, das uns besonders instruktiv erscheint für das Thema Produktentwicklung in Märkten mit großen Herausforderungen. Natürlich ist das hier entwickelte Modell nicht direkt auf Europa übertragbar – die Anpassung des Angebots an den Kundenbedarf und die besonderen Marktbedingungen sind aber sicher auch für Business Developer hierzulande interessant:

Mehr

Auf, auf Ihr Start ups – CONTENTshift für die Buchbranche

Auf, auf Ihr Start ups – CONTENTshift für die Buchbranche

Was vor ein paar Jahren als protoTYPE begann, hat sich jetzt zu einem Katalysator für die Branche entwickelt. CONTENTshift ist die neue Initiative des Börsenvereins zur Förderung von Start-ups. Ging es vor ein paar Jahren noch darum, neue Ideen in einem neuen Netzwerk zu diskutieren und durch gemeinsame Projekte die Spreu vom Weizen zu trennen, so merkt man der Branche an, dass sie reifer geworden ist. Aus den jungen Wilden sind Business Developer geworden und Canvas ist kein Fremdwort mehr. Und die Verlage sehen die Digitalisierung auch nicht mehr als Auflehnung einer irgendwie seltsamen, jungen Generation, sondern als marktbestimmende Entwicklung. Unsere Rolle wandelt sich vom „Experten“ zum Coach.
Aber was bringt CONTENTshift den Start-ups?

Mehr

Mobile Publishing Update: #rpTEN-Special

Mobile Publishing Update: #rpTEN-Special

Zum zehnten Mal fand sie diesen Mai in Berlin statt – die re:publica: Gewachsen vom Bloggertreffen zur Digital-Konferenz, ist sie noch immer einer der innovativsten und wichtigsten Treffpunkte, um am Puls des Netzes zu bleiben, die Trends der digitalen Entwicklung zu verfolgen und über den eigenen Tellerrand zu blicken. Aus diesem Anlass widmen wir unser aktuelles Mobile-Publishing-Update abseits der gewohnten Kategorien den Entdeckungen aus Berlin:

Mehr